Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/jebby

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Nicht viel

Momentan habe ich nicht besonderst viel zu erzaehlen. Ich hoere nebenbei ein suedafrikanisches lied, pop, dance funny ... ein wenig (zu viel) DJ Oetzi ... die sprache ... ein wenig (zu viel) dutsch.... daher klingt es ein wenig .... hust .... laecherlich ... aber es ist lustig und setzt mir ein laecheln aufs gesicht, daher hoere ich es jetzt zum zweiten mal =)

Heute ist Halloween und ich bin fieberhaft am nachdenken, wie ich dieses fest fuer mich feiern kann. Ich meine ... Nightmare befor Chrstmas, Jack, gothic und Kuerbise? ... das muss man, meiner ansicht nach feiern... mindestens mit einer kerze und nem schockoriegel.

Mehr Bilder ... jaja ... vielleicht gibt es heute noch 3 oder 5 .... aber ich schaue mal ob sich das lohnt.

Und nun habe ich ein neues lied von Craig auf die Ohren gedrueckt bekommen. Diesmal mehr ballade, richtung backstreet boy singt alleine und niemand hats verboten .... hust...

Es tut mir leid, aber es ist absolut nicht mein geschmack ... >.<

31.10.06 11:29


Bilder

Heute bin ich eigentlich fuer eine Test Runde des Seminars bei Craig, aber er hat mich ersteinmal an den Computer gesetzt fuer meine emails und die Bilder. Daher widme ich diesen Eintrag auch den Bilder (nicht vielen), die ich habe.

Meine Kamera versagte ja schon nach einer woche, da sie nicht sehr viel speicherplatz hat. Die meisten Bilder, die von Ereignisen zeugen hat daher Fabienne. Aber nun gut, ersteinmal die Bilder vom Flughafen und die die ich auf der Reise (im Flugzeug, vorm Flugzeug etc.) machte.











Am 17.10 kamen wir in East London an und wurden von Rommel abgeholt. Nachdem wir erst eine weile in einem Cafe gesessen hatten um zu reden, zeigte er uns diesen Strand.






Am 2ten Abend gab es eine Abschiedsfeier fuer die Schweizer Familie, die Urlaub dort gemacht hatte. Im roten Hemd sehen wir Wally, der seid gestern abend weg ist. Im schwarzen Hemd, nur den Ruecken, dass ist Adrian. rechts mit dem roten Kopftuch lachend ist Numzi. Und in beige ganz unten Norman. Naja nicht das beste Bild, aber das einzige was ich gemacht hatte. Fabienne hat auch noch videos, auf denen Numzi und ihre Schwester Preciouse singen und tanzen.





So und noch die Bilder vom Haus.







Und zuguter letzt noch die zwei Bilder vom Strand, die am 22.10, einem Sonntag in East London entstanden sind.






Das waere es ersteinmal. Vielleicht setze ich gleich noch Bilder von dem Internet Cafe von Craig dazu aber mal sehen... auf alle faelle, weiss ich jetzt wie ich an euch Bilder bringen kann.


Was heisst hier mehr Mutter? Ich war ja mit dem eintrag noch nichteinmal fertig, da hast du mir schon geschrieben. =)
30.10.06 10:54


Ach herje

So, mal wieder in der stadt. Eigentlich nur zum einkaufen, da wir seid gestern unsere kueche haben. Sie ist 100 m weg von unserem kleinen Zuhause, aber sie ist sehr huebsch und irgendwo auch sehr gemuetlich.

Gestern abend haben wir Numzis Geburtstag gefeiert. Ich kam ein wenig spaeter, da ich fuer Wanita noch auf die drei Kids aufgepasst habe. Die kleine feier war aber noch wunderbar. Wir haben viel gelacht und Fabienne und Numzi sangen noch ein wenig, waerend Sapulana sehr lustige Geschichten, mit Grimassen und verschiedenen Stimmen erzaehlte.

Ich wuenschte ich koennte die Bilder hochladen, auch weil mein speicherplatz auf der digi sehr erschoepft ist. Aber die bilder sind sehr gross und dann fehlt ein programm. lauter solche kleinigkeiten.

Heute beginnt wieder das wochenende. Das letzte wochenende war sehr ruhig, fast schon `langweilig`. Man wird irgendwann die ruhe selbst und schaut dass man irgendwas zur hand hat. Man beachtet was um einen rum ist und ich denke, dann komme ich auch entlich mal dazu bewusst english zu lernen und zu waschen =)

 

... ich vermisse meinen Kater =(

27.10.06 11:25


English und seminare

Ein wenig zu den letzten stunden.

Seid gestern lerne ich ein weig mit Wanita, die mir ein wenig english beibringt und ich ihr ein wenig deutsch, obwohl sie garnicht so schlecvht im lesen ist. Es ist erstau nlich, wie aehnlich sich Africaan und deutsch sind. Aber nun gut. Wir uebersetzen deutsche sehr religioese Lieder ins englishe. Man kann darueber denken wie man will.

Mit meinen seminaren komme ich weiter, so langsam und gemaechlich. Rommel meint, dass das bis hier her sehr gut sei, ich bin immer noch kritisch und irgendwie blicke ich den naechsten schritt immer erst wenn ich kurz davor stehe. Es ist ein sehr komisches gefuehl, es ist als waere dir erst bewusst, welche stunden und hausaufgaben du hast machen muessen, kurz bevor es zu spaet ist. .... ach schwer zu erklaeren.

ich werde dass naechste mal einfach einen langen und genauen text vorbereiten, damit ich hier nicht denken muss. Ich denke momentan wenig darueber nach was icvh tue, als dass ich es so einfach runterschreiben koennte.

 

25.10.06 13:48


Ein genauerer Eintrag

So meine Lieben, jetzt habe ich ein wenig mehr Zeit um euch ein wenig von hier zu erzaehlen.

Es ist wunderschoen, die ganze Landschaft laesst sich nun viel besser verstehen und erleben. Was man vorher aus dem Fehrnsehn kannte, sieht und spuert man nun. Es stimmt was man auf Bildern sieht, die Weite, die Freiheit. Du stehst da und siehst in die Ferne, waehrend der Wind mit allem spielt, was er greifen kann. Man hoert nur die leisen Geraeusche der Froesche und der vielen Voegel, die es hier gibt. Ab und zu vermag man ein paar Grillen zu hoeren. Der Wind fegt durch die Baeume und die Graeser und hinterlaesst ein leises Rascheln. Ein paar Kuehe laufen in dere Ferne und ein Lkw wirbelt roten Staub dort in der Naeh auf,  doch es ist egal, es ist so weit weg...Man ist alleine mit dem Wind und der Ferne alles andere interressiert einen nicht. Man weiss gleich ist man wieder in einer lustigen Runde, in der alles gemuetlich aber auch stressig ist, wegen der vielen Menschen. Und alle sprechen sie english, es ist anstrengend, obwohl ich finde, ich mache mich ganz gut. Gestern wurde mir dreimal gesagt, dass ich dass gut machen wuerde und dass mein english garnicht so schlecht sei, aber ich denke das war nur zur Motivation gedacht =)

Die Menschen hier leben nach dem selben Motto, wie die Natur. Lass dir Zeit, was gut werden soll, muss reifen. Trotztedm sind sie in manchen Sachen dann auch wieder sehr schnell, es ist schwer zu beschreiben. Wenn du dich mit einem Menschen verabredest (Rommel sollte mich gestern um 2 abholen...), dann kann es auch sein dass er ein paar Stunden laenger dauert (... er war um 6 Uhr hier...), allerdings geht dann alles sehr schnell (...ich hatte kaum Zeit meine Sachen zusammen zu packen). Jeder hat immer etwas zu tun und alle lassen sich dabei viel Zeit, jemand hat schliesslich auch etwas zu tun, wenn er in der Sonne liegt und sich mit jemanden anderem unterhaelt.

Das sind die Eindruecke die ich hier sammel, neben meiner arbeit an den Seminaren. Das eine hat sich ploetzlich vermehrt. Eigentlich dachte ich ja, dass koennen nur Viren und Zellen, aber es scheint, als koennen das auch Seminare.

Ich wohne in einem 30 quatratmeter Haus, mit Badezimmer mit Toilette, Waschbecken und einer Dusche die  nur eiskaltes Wasser von sich gibt. Ich teile mir das kleine Haus mit Fabienne, so haben wir jeder ein Bett drinne stehen und einen kleinen Tisch mit zwei Stuehlen. Ich muss noch schauen wie ich das mit den Bildern mache. Ich muss sie kleiner machen. Vielleicht setzed ich gleich einen Link dazu =)

21.10.06 11:17


South Africa

So ich bin nun hier .... ich habe eigentlich garkeine Zeit, da ich noch zu tun habe. Ich muss alles eigentlich sehr ausfuehrlich schreiben, da ich so viel zu erzaehlen habe. Aber ich bin mir einfach nicht sicher, ob ich dies gerade darf =)

Daher nur ein paar Saetze zu meiner Situation:



South Africa ist wunderschoen. Es ist herrlich und seid heute scheint auch die Sonne, was im Einklang mit dem starken Wind ein Gefuehl von Freiheit und Hoffnung hervor bringt. Ich wohne mit Fabienne in einem kleinen 8-eckigen Haus mit einem sehr kleinen Bad, in dem es momentan nur kaltes Wasser gibt. Es ist sehr klein, aber auch sehr gemuetlich. Die Menschen sind sehr nett, allerdings verstehe ich nicht besonderst viel und nicht sehr viele reden mit mir. Ich habe noch nicht rausgefunden ob sie mich nicht leiden koennen oder ob sie mir einfach die Zeit fuer die Sprache geben wollen.


Ich soll schon diesen Montag das Seminar in Homepagedesign machen. Allerdings habe ich noch keine Ahnung was die alle von mir wollen. Was sie erwarten etc.

Ich traue es mir auch noch nicht so, daher mache ich mir ein wenig Gedanken.

Ersteinmal so viel, ich hoffe ich kann ein andermal, viel nachtragen und erzaehlen.

 

19.10.06 15:26


Langer Tag... neuer Tag

Nun hat schon ein neuer Tag angefangen ...

Ich bin müde und mir brennen die Augen, ein wenig schmerzen meine Arme und mein Rücken und gleich werde ich auch ins Bett gehen um dann um 6.00 wieder aufzustehen. Mein Tag heute war lang und irgendwie stressig. Ich habe heute morgen mit der Arbeit um 9 Uhr begonnen, zwischendurch ist uns drei "Bürohexen" eine Katze zugelaufen (ein Kater, ganz knuffig und ein Musterbeispiel, tut was man ihm sagt), die auch den ganzen Tag hier blieb und immer und immer wieder unsere Aufmerksamkeit klaute, Karl wollte neue Veränderungen anbringen, ich habe mich von ein paar Leuten verabschiedet und war ab 18 Uhr mit Michu Motorrad fahren ^^
Es war wieder klasse und heute schmerzen meine Arme nicht so sehr und ich bin auch (angemessen vom Samstag) weniger müde. Der Wind und ... ach herrlich ... es war wunderbar ... wir sind um 19.15 dann zu Michu und Erika heim, wo Erika und Manu schon am kochen wahren. Wir haben den ganzen abend gescherzt gelabbert und haben dann noch Blade Trinity (so?) geschaut. Manu ist um 23.30 von Erika zum Bahnhof gefahren worden und ich bin um 00.45 Uhr hier im Hugo gewesen. Seiddem sitze ich am Computer und arbeite noch an der Homepage, am anfang hat sich Frederik noch zu mir gesetzt und ein wenig mit mir gelabbert, aber nun bin ich alleine ... ich habe mit Hinna nicht nochmal telephonieren können, was mir extrem weh tut =/

Es war ein langer Tag ... und morgen wird auch ein langer Tag ... ich habe noch nicht gepackt und es ist eigentlich noch nichts fertig ... aber ich fahre morgen um 11 oder um 12 Uhr ... arg .... hier sollte nun ein Ausrufezeichen stehen, nur leider weiss ich nicht, wo dies auf einer schweizer Tastatur ist ... sfz
22.9.06 02:15


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung